TimeTracker

Die neue Art der Honorar-Erfassung

Automatische Zeiterfassung!

  1. Sehr viele Anwälte arbeiten heute selbst am Computer (EMail, Dokumente, Recherche...)
  2. Der TimeTracker macht sich dies zunutze und registriert alle Aktivitäten auf einem Computer. Sogar der Ruhezustand des Computers kann uns viel sagen: z.B. Termine / Sitzungen.
  3. Somit besteht die Möglichkeit, die verschiedenen Aktivitäten erst am Ende des Arbeitstages  zu überprüfen mit entsprechender Erfassung von Honoraren.
  4. Sie können die Einträge nach Excel exportieren (Sie müssen nicht WinJur® installiert haben).
  5. Oder der TimeTracker kann die Einträge sogar automatisch zu Klienten / Fällen zuordnen, wenn Sie WinJur® installiert haben. Entsprechend können Sie einfach die vorgeschlagenen Honorar-Einträge akzeptieren (oder ändern).
  6. Der TimeTracker ist kostenlos (Jubiläumsausgabe - 25 Jahre WinJur®).
  7. Sie können den TimeTracker sofort hier herunterladen und installieren!

Fragen und Antworten

Warum ist der TimeTracker kostenlos?

Wir möchten anlässlich unsereres Jubiläums unseren treuen Kunden Dankeschön sagen! 25 Jahre WinJur® - die erste WinJur Version wurde in 1991 für Windows 3 erstellt!

Zusätzlich möchten wir unseren Erfolg gern auch mit allen anderen Interessenten teilen, sie erhalten somit die Möglichkeit, den TimeTracker (ohne WinJur) kostenlos zu benutzen.

Ich habe kein WinJur, kann ich den TimeTracker trotzdem benutzen?

Ja, Sie können die Einträge nach Excel exportieren und dort weiterbearbeiten. Sie können auch die Arbeitszeitfunktion benutzen.

Kann ich den TimeTracker selber installieren?

Ja, der TimeTracker hat eine eigene Installationsroutine, die diese selbständig durchführt. Eventuelle vorhandene WinJur-Installationen werden nicht angetastet.

Was macht die Arbeitszeitfunktion im TimeTracker?

Da das Programm Ihre Aktivitäten auf Ihrem Computer sieht, kann auch die Arbeitszeit registriert werden, die Sie entsprechend abändern und lokal speichern können. Sie können Ihre Einträge monatsweise nach Excel exportieren.

TIPP: Benutzen Sie das Memo-Feld um die wichtigsten "Ereignisse des Tages" zu erfassen, dann gibt es keine offenen Fragen mehr (was habe ich letzte Woche eigentlich gemacht?)

Wie benutze ich den TimeTracker?

Schritt für Schritt-Anleitungen, weitere Information und Hilfe hier.

Wie funktioniert der TimeTracker technisch?

Der TimeRecoder registriert und analysiert alle Aktivitäten auf Ihrem Computer und speichert entsprechende Einträge in der TimeTracker- Datenbank. Abhängig von der Mindestaufnahmezeit (Einstellungen)  registriert der TimeRecorder die entsprechenden Einträge.

Der TimeRecorder startet automatisch, wenn der Computer auch gestartet wird.

Der TimeTracker liest die TimeTracker Datenbank, analysiert und listet die Ergebnisse in einer Tabelle mit entsprechenden Informationen auf. Nach Bearbeitung der Einträge werden diese sofort in der TimeTracker-Datenbank gelöscht.

Bekomme ich Unterstützung, obwohl der TimeTracker kostenlos ist?

Ja, der EMail-Support (team@winjur.com) ist sogar kostenlos.

Welche WinJur-Versionen erkennt der TimeTracker?

WinJur besitzt einen Automation Server, deshalb können wir mit dem TimeTracker auch auf ältere Versionen von WinJur zugreifen.

  • WinJur 2010
  • WinJur 2013
  • WinJur 2016

Wo werden meine Daten gespeichert?

Der TimeTracker hat eine eigene kleine Datenbank, die lokal auf ihrem Computer installiert wird. Hier werden Ihre Daten nach Verarbeitung automatisch gelöscht (oder wenn Sie die Daten nach Excel exportieren).

Kann ich den TimeTracker jederzeit abschalten?

Ja, der TimeRecorder besitzt einen Schalter, mit dem Sie die "Aufnahme" auf Pause stellen können.

Ich möchte den TimeTracker wieder deinstallieren, wie mache ich das?

In der Windows Systemsteuerung wählen Sie das Programm Deinstallieren. In der Programmliste wählen Sie den TimeTracker und klicken.

Achtung: Alle noch nicht gelöschten Aktivitäten (TimeTracker Datenbank) werden nicht entfernt! (Sie können die Datenbank manuell entfernen - siehe Support)

 

 

Jetzt herunterladen

25
Jahre WinJur
JUBILÄUM

Unser Dankeschön!